Startseite > Datenschutz, Linux > Linux: Anonymität: Tor Netzwerk einfach für alle Anwendungen nutzen

Linux: Anonymität: Tor Netzwerk einfach für alle Anwendungen nutzen

Anonymität im Netz wird offensichtlich immer wichtiger für viele Internet Benutzer.
Aber wie? „Mann kann sich ja sowieso nicht wirklich schützen…..und ausserdem ist das alles viel zu kompliziert….“. Sowas bekomme ich oft zu hören.
Wir befreien uns jetzt erst mal von unserem inneren Schweinehund, der uns immer wieder erzählt, wie bequem doch alles sein muss, damit es Spass macht.
Hier zeige ich, wie das Ganze (zumindest mit Linux) sehr einfach über das Tor Netzwerk funktionieren kann.

Vorab: Das surfen über das Tor Netzwerk kann sehr einfach mit dem Torbrowser realisiert werden.

Haben wir aber nun eine Anwendung wie einen Twitter Client und möchte auch hier anonym bleiben, dann ist das auch nicht viel schwieriger.

Die Fedora Variante:

1. Installation des Tor Daemons

  • sudo yum install -y tor

2. Installation von Proxychains

  • sudo yum install -y proxychains

3. Anpassen der proxychains Konfigurationsdatei (optional)

  • z.B. vi /etc/proxychains.conf    oder     nano /etc/proxychains.conf

4. Tor Daemon starten

  • sudo service tor start

5. Anwendung starten (z.B. den corebird Twitter Client)

  • proxychains corebird &

Fertig – das war’s auch schon.. Die Verbindung zu den Twitter Servern wird jetzt über das Tor Netzwerk umgeleitet.

NF

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: